Inside parcelLab

Inside parcelLab: Katharine im Job-Interview

Wie sieht ein Arbeitsalltag bei parcelLab aus? Katharine Biggs nimmt uns mit und zeigt, was sie als Content und Marketing Manager bei parcelLab macht.

Katharine Biggs – UK Content und Marketing Manager

Name: Katharine Biggs

Alter: 27 Jahre

Position bei parcelLab: Content und Marketing Manager

Herkunft: Stamford, Lincolnshire 

1. Erzähle kurz, wie dein gewöhnlicher Arbeitsalltag bei parcelLab aussieht?

Ich gehe jeden Tag vor der Arbeit gern ins Fitnessstudio, sodass ich normalerweise gegen 9:45 Uhr im Büro bin . Wenn ich dort ankomme, hole ich mir einen Kaffee vom Barista unten und trinke meinen Frühstücks-Smoothie am Schreibtisch. Danach ist jeder Tag ganz anders. Ich verwalte den Content und steuere die PR-Angelegenheiten von parcelLab in Großbritannien: Eine Vielzahl von Blogs und Website-Inhalten, die Erstellung von Inhalten und Steuerung unserer externen PR-Agentur, die Planung von Social Media-Posts und Kampagnen sowie die Durchführung von Recherchen für unsere Studien und deren Erstellung. Darüber hinaus unterstütze ich das Vertriebsteam, immer wenn es nötig ist, bei Kampagnen und Veranstaltungen.

2. Wie sieht dein beruflicher Werdegang aus?

Ich habe an der Northumbria University Psychologie studiert, wobei ich mich dabei auf das Verhalten von Verbrauchern und Menschen konzentrierte, da ich wusste, dass ich nach meinem Abschluss ins Marketing gehen wollte. Meine Dissertation im dritten Jahr beschäftigte sich mit der Frage, ob es im Materialismus geschlechtsspezifische Unterschiede gibt (Spoiler Alert: Es gibt sie!) und wie Marken ihre Marketing- und Verkaufsstrategie entsprechend anpassen sollten. Nach meinem Abschluss blieb ich anderthalb Jahre in Newcastle, um Geld für Reisen zu sparen. Während dieser Zeit arbeitete ich in einem Geschäft für antiken Schmuck und Silberwaren namens AC Silver. Hier wurde mir klar, dass das Content-Marketing der Weg war, den ich in meiner Karriere einschlagen wollte. Nachdem ich dann fünf Monate lang in Süd- und Mittelamerika gereist war, zog ich nach London. Ich arbeitete bei einem der größten Londoner Immobilienmakler, zunächst im Front Office, wo ich das Tagesgeschäft und das lokale Marketing leitete, und dann als PR- und Content-Marketing-Koordinator. Zur gleichen Zeit schrieb ich als freier Mitarbeiter für eine lokale Website und überprüfte Restaurants. Im Januar 2019 kam ich als Content und Marketing Manager zu parcelLab, und der Rest ist, wie man sagt, Geschichte!

3. Was magst du an parcelLab und deinem Job am liebsten?

Da ich in meinem vorherigen Job ziemlich einseitig tätig war, gefällt es mir, dass mir bei parcelLab die Verantwortung übertragen wird, unsere Content-Marketing-Strategie in Großbritannien so zu gestalten, wie ich es für die beste Lösung halte. Außerdem gefällt mir, dass es offene Kommunikationslinien zwischen den Gründern und den Mitarbeitern gibt – das schafft eine wirklich positive und kreative Atmosphäre.

4. Was macht parcelLab deiner Meinung nach einzigartig?

Die Kultur bei parcelLab ist wie nichts, was ich je erlebt habe. Jeder versteht die Arbeit, die er erledigen muss, damit das Unternehmen wächst und erfolgreich ist. Trotzdem bleibt die Atmosphäre immer fröhlich, zuvorkommend und kreativ. Das findet man in einem Unternehmen mit über 60 Mitarbeitern nur sehr selten! Darüber hinaus gefällt mir, dass unser Produkt den Onlinehandel tatsächlich zum Besseren verändert. Die Möglichkeit, die Erfahrungen der Kunden angenehmer zu gestalten, ist etwas, das mich als jemand, der gerne und viel online einkauft, wirklich begeistert.

5. Welche Eigenschaften hat der perfekte parcelLab-Bewerber?

Der perfekte Kandidat sollte selbstmotiviert und ein Teamplayer sein sowie gerne einspringen, wenn er gebraucht wird. Bei parcelLab gibt es kein „das ist nicht mein Job“, denn wir helfen uns alle gegenseitig, wo immer es nötig ist. Die Aufrechterhaltung unserer offenen und positiven Unternehmenskultur ist uns sehr wichtig. Deshalb sollte der perfekte Kandidat genau diese Eigenschaften verkörpern.

6. Wie würdest du das Arbeitsklima bei parcelLab beschreiben?

Bei parcelLab arbeiten wir hart und sind fleißig, aber dennoch ist die Atmosphäre immer lustig und entspannt. Wir verstehen uns alle sehr gut und kümmern uns wirklich darum, dass es jedem Einzelnen gut geht.

7. Was war bis jetzt dein Lieblings-Moment bei parcelLab? Und warum?

Es gab so viele tolle Erinnerungen bei parcelLab, sodass es schwer ist, nur eine auszuwählen. Unseren ersten Kunden in Großbritannien unter Vertrag zu nehmen, war etwas ganz Besonderes, denn es war eine Bestätigung, dass wir ein Produkt verkaufen, das das Kauferlebnis des Kunden wirklich verändern kann. Wir hatten auch einige großartige Partys im letzten Jahr, aber das Oktoberfest (Wiesn) war definitiv ein Highlight für mich.

8. Welche Qualitäten und Stärken konntest du in deiner Zeit bei parcelLab dazugewinnen?

parcelLab hat mir geholfen, mich zu einer viel selbstbewussteren Person zu formen, als ich es früher war. Ich habe nicht nur die volle Verantwortung für meine Rolle und den damit zusammenhängenden Erfolg übernommen, sondern erhalte auch die Möglichkeit, mich außerhalb meiner Komfortzone zu bewegen. Zustimmung dafür erhielt ich z.B. bei Veranstaltungen, auf denen ich präsentiert habe. Vor 100 Leuten zu stehen und zu sprechen ist etwas, dem ich vorher nie zugestimmt hätte. Ich bin aber sehr froh, dass Conor mich dazu ermutigt hat.

9. Welchen Herausforderungen musstest du dich in der Zeit bei parcelLab bereits stellen und wie hast du sie gemeistert?

Als ich zum ersten Mal zum UK Team kam, waren wir nur zu viert in einem winzigen internen Büro in Moorgate. Da wir keinen Country Manager hatten, mussten wir wirklich viel dafür tun, um parcelLab zum Erfolg zu führen. Dies war ein massiver Unterschied zu meiner vorherigen Rolle, sodass ich mich zunächst einmal etwas anpassen musste. Jetzt weiß ich jedoch, dass dieser Arbeitsstil viel besser zu mir passt und es mir ermöglicht, mich kreativ zu entfalten. Außerdem sind wir uns als Team viel näher gekommen und haben die Kluft überbrückt, die manchmal zwischen Verkaufs- und Marketingteam besteht. Diese Zusammenarbeit hat sich mit unserem Wachstum fortgesetzt.

10. Was macht London für dich so attraktiv?

Ich komme aus einer kleinen Stadt in Lincolnshire und finde es toll, dass man in London immer noch dieses Dorfgefühl haben kann. Ich lebe in Clapham Common. Die Tatsache, dass der Park direkt vor meiner Tür liegt, gibt mir das Gefühl, noch auf dem Land zu sein. Außerdem leben die meisten meiner besten Freunde hier, sodass es sich wirklich wie zu Hause anfühlt. Außerdem bin ich ein großer Feinschmecker, daher ist die abwechslungsreiche Esskultur, die London bietet, wirklich aufregend für mich. Ich liebe es, dass ich ein Jahr lang jeden Tag in einem anderen Restaurant essen könnte und nicht einmal den Bruchteil der großen Londoner Küchen gesehen hätte. Ich liebe auch die Vielfalt an Fitnessstudios, die London bietet – aber mein F45 Tooting-Studio ist mein Favorit! 😉

11. Wie würdest du dein perfektes Wochenende verbringen?

Mein ideales Wochenende besteht aus einem Treffen mit Freunden oder der Familie – bestenfalls zum Abendessen, einem Drink oder einer Runde Bowling. Was am Wochenende jedoch auch nicht fehlen darf, ist Entspannung und ein Besuch im Fitnessstudio. Es gibt außerdem nichts Besseres als sonntags mit meinem Mitbewohner eine neue Serie oder Friends in der Wiederholung anzuschauen. Ich liebe es auch, London hin und wieder einfach zu entfliehen und neue Orte zu sehen – sei es der Besuch meiner Eltern auf ihrem Kanalboot oder die Erkundung einer neuen europäischen Stadt.

12. Mit welchen drei Begriffen würden dich deine Kollegen beschreiben? 

Besessen von F45!

Click here

Möchtest du auch ein Teil des parcelLab Teams werden? Dann bewirb dich einfach bei uns! Hier findest du unsere Stellenausschreibungen.

Schaffe zusammen mit uns eine herausragende Customer Experience. Wir freuen uns auf dich!


Jetzt teilen!

Avatar Über den Autor

Corinna

Ich bin Online Marketing Manager bei parcelLab und ständig auf der Suche nach interessanten Trends und Themen für unseren Blog sowie Social Media. Mein Content soll Abwechslung bringen und das gewisse Etwas darf dabei natürlich auch nicht fehlen. In meiner Freizeit schlägt mein Herz für Musik und Sushi.

Passende Beiträge:
Enjoyed reading?

Check out more content now! 
Read blog
close-link