Wie man seinen Kolleg:innen Operations Experience Management erklärt

Wie man seinen Kolleg:innen Operations Experience Management erklärt
parcelLab
parcelLab
Sa., 19.02.2022
Share:

Der Begriff Operations Experience Management ist zwar neu, aber das, was er beschreibt, ist es nicht.Kurz gesagt: Operations Experience ist alles, was nach dem Bezahlvorgang des Kunden im Online-Shop passiert. Denk’ an Bestell-, Versand- oder Lieferbestätigungen per E-Mail.

Das ist aber noch nicht alles.

Wie kannst du also deinen Kolleg:innen, oder jemandem, der noch nie davon gehört hat, Operations Experience Management erklären? Und vor allem: Wie kannst du sie dazu bringen, sich dafür zu entscheiden?

Was ist Operations Experience Management?

Während der gesamten Customer Journey gibt es zahlreiche operative Abläufe, beispielsweise beim Fulfillment, beim Versand, bei der Zustellung, bei der Retourenbearbeitung oder bei Reparaturen. Die Daten, die während dieser Prozesse anfallen, werden jedoch nur selten bestmöglich genutzt. Das liegt vor allem daran, dass die Datenmenge, die gesammelt, analysiert, bereinigt und zusammengeführt werden muss, oftmals zu groß ist, um relevanten Mehrwert in Echtzeit zu liefern. Die Realität sieht jedoch so aus, dass die Nutzung von Daten der Schlüssel ist, um sich vom Mitbewerb abzuheben und Kunden zu beeindrucken. Operations Experience Management ist die Kombination von operativen Prozessen mit der Kundenerfahrung, die durch Personalisierung weiter verbessert wird.

Warum ist Operations Experience Management so wichtig?

Mit ansprechenden neuen Touchpoints haben Marken mehr Möglichkeiten, bei ihren Kunden einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Personalisierte, ansprechende Erlebnisse basieren auf relevanten Informationen, die in Echtzeit einen Mehrwert liefern. Dadurch wird die Kundentreue maximiert, die Markenbindung erhöht und der Umsatz gesteigert. Für den Kunden bedeutet eine gut gemanagte Operations Experience ein angenehmes und zugleich informatives Erlebnis.

Unsere Kundenbeispiele

Um zu veranschaulichen, wie wertvoll dies für Marken ist, hier einige Kundenbeispiele: Bei Lidl stieg die Warenkorbgröße um 12% nach der Implementierung unserer Lösung. Zudem kehrten 85% der Kunden über die neue Paketverfolgungsseite in ihren Online-Shop zurück. Weltbild konnte die Anzahl der Rücksendungen um 5% senken und verzeichnete eine Öffnungsrate von 75% bei neuen Post-Purchase-Mails. MediaMarktSaturn schuf 2,5 Millionen neue Kundenkontaktpunkte mit einer Öffnungsrate von 71%. Und 11teamsports konnte seinen Umsatz um 19% steigern.

Diese Beispiele zeigen, wie vielseitig unsere Lösung ist und wie wirkungsvoll sie bei verschiedenen Problemen sein kann. Was immer du also mit deiner Marke verbessern möchtest, wir unterstützen dich dabei gerne.

Melde dich bei uns

Bei parcelLab machen wir Daten nutzbar - das ermöglicht Marken, die Customer Journey neu zu gestalten. Eine gute Möglichkeit, Operations Experience Management zu verstehen, ist ein Blick auf unsere Lösung zu werfen – anhand unserer Kundenbeispiele oder in Aktion. Wenn du also all diese Informationen mit deinen Kolleg:innen teilen möchtest, empfehlen wir eine unverbindliche und kostenlose Demo Dabei gehen wir gemeinsam durch die Plattform und beantworten alle Fragen, die ihr habt. Anhand unserer Customer Success Stories bekommt ihr eine Vorstellung davon, wie unsere Lösung funktioniert, und könnt euch vielleicht sogar inspirieren lassen!

Verfasst von

parcelLab

parcelLab

Schaffe neue Gründe für die Menschen, deine Marke zu lieben. Schaffe herausragende Erlebnisse nach dem Kauf, die auf deine Kunden zugeschnitten sind. Biete personalisierte Berührungspunkte, die Aufmerksamkeit erregen und Loyalität schaffen.

Mehr aus der Kategorie Operations Experience