Licht am Ende des Tunnels: Der elektronische Geschäftsverkehr nach dem Coronavirus

Licht am Ende des Tunnels: Der elektronische Geschäftsverkehr nach dem Coronavirus
parcelLab
parcelLab
Sa., 06.06.2020
Share:

Die letzten Wochen waren eine harte Zeit für Einzelhändler, da ihr "normales" Leben auf den Kopf gestellt wurde und alle unwichtigen Geschäfte ins Internet verlagert wurden. Diese Umstellung hat die Notwendigkeit von Investitionen in digitale Innovationen deutlicher denn je gemacht. Einzelhändler, die sich zuvor auf die Digitalisierung ihrer Geschäfte konzentriert hatten, werden jetzt die Früchte ernten, während diejenigen, die bei der Einführung von Tools langsamer waren, sich beeilen müssen, um aufzuholen. Die Krise gibt diesen Einzelhändlern den dringend benötigten Anstoß, ihren Online-Kundenkontakt zu überdenken und ihn zu optimieren, um ihn zu verbessern.

Übergang vom stationären zum Online-Handel

Nicht lebensnotwendige Geschäfte mussten am 23. März schließen, da soziale Distanzierungsmaßnahmen in Kraft traten. Dies hat zu einem Boom beim Online-Einkauf geführt, insbesondere in bestimmten Bereichen wie Gesundheit und Schönheit, Haus und Garten, Sportbekleidung und Elektronik. So zeigten unsere Daten, dass das Volumen von Elektronik- und IT-Paketen zu Beginn der Schließung zunächst um 28 % anstieg.

![Image](https://cdn.parcellab.com/www/wordpress/Covid_3-1.png)
Der Absatz von Elektronik stieg um 28 %, als der größte Teil Europas gesperrt wurde.

Dies ist nur ein Sektor, der einen enormen Umsatzanstieg verzeichnete. Die wöchentlich von IMRG veröffentlichten Daten zeigen, dass die Online-Verkäufe in der Woche ab dem 5. April insgesamt um 37,8 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen sind. Insbesondere bei den Geschenkartikeln war ein Anstieg um 126,2 % zu verzeichnen, der wahrscheinlich zum Teil auf das Osterfest zurückzuführen ist. Darüber hinaus ergaben die Daten einen Anstieg in den Bereichen Wäsche, Elektronik, Gesundheit und Schönheit, Hautpflege, Haus und Garten, Heimtextilien und Smartphone/Mobile Commerce.

Während Sektoren wie Bekleidung und Schuhe einen Rückgang verzeichneten, beginnen sich diese Werte wieder zu normalisieren. Für alle Einzelhändler bedeutet diese Verlagerung zum E-Commerce, dass sie so schnell wie möglich digitalisieren müssen, um die Krise zu überstehen.

Wie kann sich der Einzelhandel auf Krisen allgemein vorbereiten?

Krisen, wie die Covid-19-Pandemie, sind unvorhersehbar und können jederzeit ohne Vorwarnung auftreten. Um die Probleme zu vermeiden, die für Einzelhändler bei der Sperrung auftraten, sollten sie einige Änderungen an ihren Geschäftsprozessen in Betracht ziehen. Die wichtigste Lektion: Die Digitalisierung sollte für Einzelhändler oberste Priorität haben.

Jetzt, wo viele Geschäfte geschlossen sind, ist der perfekte Zeitpunkt, um über die eigene Geschäftsstrategie nachzudenken. Ist es sinnvoll, der Innovation und der Digitalisierung Vorrang einzuräumen? Die Antwort sollte klar sein: Ja!

Focus on innovation & digitisation

Einzelhändler, die der Innovation und Digitalisierung keine Priorität einräumen, werden wahrscheinlich in dieser und in künftigen Krisen leiden. Viele Einzelhändler waren viel zu skeptisch, was Investitionen in Innovationen anbelangt, und infolgedessen leidet ihr Geschäft jetzt. Beispielsweise sollten Einzelhändler, die keinen Online-Shop haben, die Einrichtung eines solchen in Erwägung ziehen. Die Art und Weise, wie die Kunden einkaufen, könnte sich endgültig ändern, und das Online-Shopping wird sehr viel beliebter werden; stellen Sie also sicher, dass Ihre Waren dort erhältlich sind.

![Image](https://cdn.parcellab.com/www/wordpress/engin-akyurt-KtYvqysesC4-unsplash.jpg)
Das Einkaufsverhalten der Menschen wird sich nach Covid-19 endgültig ändern.

Mehr Kundenerfahrung & Branding

Wenn Sie Ihr Unternehmen digitalisieren und mit dem Online-Verkauf von Waren beginnen, sollten Sie die folgenden Punkte beachten.

  1. Branding: Ihre Marke muss in den Köpfen Ihrer Kunden verankert sein, wenn sie bei Ihnen einkaufen. Unternehmen wie Amazon, H&M und Zara mussten ihren Bekanntheitsgrad erst aufbauen, um so erfolgreich zu werden, wie sie es heute sind.
  2. Kundenerlebnis: Sobald Sie einen soliden Kundenstamm haben, müssen Einzelhändler sicherstellen, dass diese Kunden das bestmögliche Kundenerlebnis erhalten. Dies sollte von dem Moment an, in dem sie mit Ihrer Marke in Kontakt treten, bis hin zur Rückgabe reichen.
  3. Kundenkommunikation: Dies ist ein wichtiger Bestandteil einer guten Kundenerfahrung. Die Lieferungen dauern im Moment länger als üblich, daher ist die Kommunikation in dieser Phase der Customer Journey unglaublich wichtig. Die Kunden sollten jederzeit proaktiv über den Status ihrer Bestellung informiert werden, um WISMO-Anfragen so gering wie möglich zu halten. Wichtige Ereignisse, wie z.B. Lieferverzögerungen, sind zu erkennen und dem Kunden mitzuteilen.

So sollte die Kommunikation aussehen:

![Image](https://cdn.parcellab.com/www/wordpress/Covid_ENG.png)
Vorwarnungen über Lieferverzögerungen reduzieren WISMO-Anfragen.

E-Commerce nach dem Coronavirus

Es besteht kein Zweifel, dass Covid-19 die Art und Weise, wie wir einkaufen, für immer verändert hat. Das Vereinigte Königreich war seinen europäischen Nachbarn bei den Online-Verkäufen bereits weit voraus, aber wir gehen davon aus, dass die Zahl der Menschen, die online einkaufen, auch nach der Krise hoch bleiben wird. Dazu werden auch Bevölkerungsgruppen gehören, die den elektronischen Handel noch nie genutzt haben, wie z. B. ältere Menschen. Die Einzelhändler haben hier eine große Chance, aus diesem neuen Geschäft treue Kunden zu machen, und sie werden dies nur tun, wenn sie ein einfaches Einkaufserlebnis und eine ausgezeichnete Kundenerfahrung bieten.

Möchten Sie Ihren Kunden auch in der aktuellen Krise ein exzellentes Erlebnis bieten? Sprechen Sie uns an - unsere Lösung kann Ihnen helfen!

Verfasst von

parcelLab

parcelLab

Schaffe neue Gründe für die Menschen, deine Marke zu lieben. Schaffe herausragende Erlebnisse nach dem Kauf, die auf deine Kunden zugeschnitten sind. Biete personalisierte Berührungspunkte, die Aufmerksamkeit erregen und Loyalität schaffen.

Mehr aus der Kategorie COVID