next post: Recommendation Engines – wie Händler sie gewinnbringend einsetzen können

Perfektionieren Sie Ihr Versanderlebnis mit Top-Händler-Strategien!

Studie lesen
Blog

Der 'Tag der Liebe': Valentinstag im E-Commerce

Published on: Mrz 12, 2019

Da der Online-Einkauf immer beliebter wird, werden auch immer mehr Geschenke zum Valentinstag online gekauft. Es wird prognostiziert, dass verliebte Briten in diesem Jahr rund 650 Millionen Pfund für Geschenke ausgeben werden, wobei etwa ein Drittel dieser Einkäufe online getätigt werden. Da die Ausgaben für den Valentinstag inzwischen Ostern in den Schatten stellen, besteht für Online-Händler eindeutig ein großes Potenzial, aus diesem Feiertag Kapital zu schlagen.

Die beliebtesten Produktkategorien

Die britischen Verbraucher geben im Durchschnitt 28,45 £ für Geschenke aus, wobei Männer mehr ausgeben als Frauen. Interessanterweise geben ältere Millennials am meisten für ihre Partner aus, im Durchschnitt 81 Pfund. 50 Prozent derjenigen, die den Valentinstag feiern, suchen, vergleichen oder kaufen ihr Geschenk online.

Wie nicht anders zu erwarten, führen Schmuck, Blumen und Süßigkeiten die Liste der online gekauften Geschenke an. Tatsächlich werden in der Woche vor dem Valentinstag rund 400 Prozent mehr Blumen gekauft oder bestellt als in der restlichen Zeit des Jahres. Eine einfache Google-Suche führt zu einer Fülle von Anzeigen, in denen mit Rabatten auf Blumen und Lieferung am nächsten Tag geworben wird.

Last-Minute-Marketing zahlt sich aus

Wie viele andere Feiertage werden auch die Geschenke zum Valentinstag oft sehr kurzfristig gekauft, weil Einzelhändler wie Amazon die Lieferung am nächsten oder gleichen Tag anbieten. Berichten zufolge ist der 12. Februar der beliebteste Tag für den Online-Kauf von Geschenken, insbesondere von Geschenken der unteren Preiskategorien (z. B. Blumen oder Pralinen).

Daher ist es wichtig, dass die Einzelhändler ihre Online-Präsenz in der Woche vor dem Valentinstag besonders hervorheben. Der Einsatz von Bannern, beworbenen Geschenkführern und sozialen Kampagnen ist entscheidend, um diese Last-Minute-Verkäufe anzukurbeln. Tiffany & Co zum Beispiel zeigt auf ihrer Homepage deutlich das letzte Bestelldatum an, damit die Geschenke rechtzeitig eintreffen.

 

Online-Händler zeigen auf ihren Homepages Geschenkführer und letzte Liefertermine an (Quelle: Tiffany & Co.)

Schnelligkeit und Zuverlässigkeit gewinnen

Einzelhändler, die Express- oder Same-Day-Delivery anbieten, werden im Vorfeld des Valentinstages die Nase vorn haben. Wie bereits erwähnt, wird ein großer Teil der Geschenke am Tag oder zwei Tage vor dem großen Tag gekauft, so dass ein zuverlässiger und schneller Lieferservice von entscheidender Bedeutung ist. Um die Zahl der Kundenanfragen gering zu halten, sollten sich die Einzelhändler noch mehr auf eine proaktive und personalisierte Kundenkommunikation konzentrieren. Da das Geschenk pünktlich ankommen muss, müssen die Kunden über den Status ihrer Bestellung, mögliche Lieferprobleme und den Standort ihres Pakets auf dem Laufenden gehalten werden.

Nutzung von Cross-Selling-Möglichkeiten

Der Valentinstag ist die perfekte Gelegenheit, um Cross-Selling-Möglichkeiten auszuschöpfen. Die Präsentation von Produktvorschlägen und ergänzenden Produkten kann den Umsatz noch weiter steigern.

Personalisierte Versandmitteilungen sind die perfekte Plattform für die Umsetzung von Cross-Selling in Ihrer Post-Purchase-Strategie. Produktvorschläge oder Rabattcodes für den nächsten Einkauf können einfach in alle Versandnachrichten integriert werden und so die Wiederkaufsrate erhöhen.

Abschluss

Wer immer noch glaubt, dass der Valentinstag von Online-Händlern nicht genutzt werden kann, liegt falsch. Geschenke für die Liebsten werden immer häufiger sowohl online als auch in letzter Minute bestellt, und das sollten sich E-Commerce-Shops zunutze machen. Zusätzliche Optionen wie die Lieferung am selben Tag zahlen sich besonders in der Woche vor dem Valentinstag aus.

Cross-Selling-Möglichkeiten sollten genutzt werden. Durch kreatives Marketing, zuverlässigen Support und personalisierte Kundenkommunikation können Online-Händler ihren Umsatz am und um den Valentinstag herum enorm steigern.

Written by