3 Tipps für mehr Trusted Shops Bewertungen

Vertrauen ist im Onlinehandel das A und O. Insbesondere Bewertungen und Erfahrungsberichte dienen Kunden als Orientierungshilfe und beschränken sich schon lange nicht mehr nur auf Produkte. Durch Gütesiegel wie z.B. die Trusted Shops Bewertung haben Besucher ein sicheres Gefühl beim Online Shopping. Doch wie schafft man es als Händler mehr und bessere Trusted Shops Bewertungen zu erhalten?

Der richtige Moment nach einer Shop Bewertung zu fragen

Betrachtet man die gesamte Customer Journey, ist der Moment des Auspackens aus Kundensicht sicherlich der emotionalste. Gerade wenn ein Kunde sein Paket in den Händen hält und sich über den Inhalt freut ist er besonders empfänglich. Das ist der ideale Moment um nach einer Trusted Shops Bewertung zu fragen. Ist Dein Kunde positiv überrascht, wird er nach dem Motto „Wie du mir, so ich dir“ handeln. Das ist ein menschliches Grundprinzip, wissenschaftlich erforscht unter dem Begriff Reziprozität.
Im Idealfall schickst Du Deinem Kunden also direkt nach Erhalt der Ware eine kurze Nachricht, erkundigst Dich, ob alles in Ordnung ist und fragst nach einer Trusted Shops Bewertung. Solche Nachrichten lassen sich beispielsweise mit unseren proaktiven Versandnachrichten umsetzen.

Personalisierung schafft Nähe

Je persönlicher das Paket, desto eher neigt der Kunde dazu dem Händler gegenüber ein positives Gefühl aufzubauen. Vor allem gilt dieses Prinzip, wenn der Kunde nicht ein großes Unternehmen hinter dem Paket sieht, sondern eine einzelne Person. Demnach haben personalisierte und unkonventionelle Ansprachen das Potential beim Auspacken zu begeistern und damit die Wahrscheinlichkeit für positive Bewertungen zu erhöhen.
Ein gutes Beispiel ist der Modehändler Hirmer, der seinen Paketen eine Karte beilegt, auf der der Name des Packers der Sendung steht. So wird ein persönlicher Bezug zwischen Versender und Kunde geschaffen. Outfitters betreibt sogar noch mehr Aufwand, indem die „persönliche Beraterin“ eine handgeschriebene Nachricht beilegt. Der Kunde möchte nach diesem Erlebnis aus Dankbarkeit etwas an den Versender, also den Händler, zurückgeben. Das bietet für den Shopbetreiber Chancen – er kann eine Bitte um eine Bewertung direkt in das Paket hineinlegentrusted-shops-bewertungen-shop-bewertungen Frage Deine Kunden zum idealen Zeitpunkt nach einer Trusted Shops Bewertung.[/caption]

Nachträgliche Bewertungen

Eine Bewertung direkt bei oder unmittelbar nach Erhalt der Waren ist sicherlich am Wahrscheinlichsten. Der Kunde ist noch vom „emotionalen Hoch“ des Auspackerlebnisses gefangen und geneigt den Shop positiv zu bewerten. Trotzdem gibt es Möglichkeiten eine Aufforderung auch nachträglich noch anzubringen, beispielsweise im Rahmen von Benachrichtigungsemails. Eine E-Mail, die dem Kunden mitteilt dass das Paket erfolgreich ausgeliefert wurde, wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit geöffnet. Hier kann ein „Shop bewerten“-Button eingesetzt werden.


Auch die Auswahlmöglichkeit „Shop später bewerten“ kann sehr hilfreich sein. Drückt der Kunde diesen Button, wird nach einer bestimmten Anzahl an Tagen eine weitere E-Mail mit einer Bewertungsaufforderung verschickt. Wenn Du Dir sicher bist, dass Dein Kunde zufrieden war, kann auf jeden Fall nach einer Bewertung gefragt werden. Bewertet der Kunde nicht, kannst Du nachhaken (per Telefon oder E-Mail), ob der Kunde sich nicht die Zeit nehmen kann, Dich zu bewerten. Du solltest allerdings sicherstellen dass du nicht zu aufdringlich wirkst!

Die drei goldenen Regeln einer Trusted Shops Bewertung:

  1. Zugänglichkeit: Mach es Deinen Kunden möglichst leicht. Eine Bewertung sollte den Kunden so wenig Zeit wie möglich kosten.
  2. Bleibe authentisch! Bewertungen die durch Preisnachlässe oder andere Angebote erzwungen werden wirken unseriös. Empfehlungen sollten nicht selbst geschrieben werden, das führt höchstens zum kurzfristigen Erfolg. Bewertungen müssen unabhängig sein und echt aussehen, sonst wird ihnen wenig Vertrauen geschenkt.
  3. Reagiere auf Feedback so schnell wie möglich und versuche eventuelle Problem schnellstmöglich zu lösen. Auch bei positivem Feedback kommt ein „Danke“ beim Kunden gut an.
About the Author: Anton
Anton is a founder and COO of parcelLab. His goal is to make it as easy as possible for brands to tap into the potential of Operations Experience. Anton’s guilty pleasure is freshly baked cakes… he can smell them from a mile away.